Die US-amerikanische Rock- und Bluesband Welshly Arms wurde 2012 in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio gegründet. Zur aktuellen Besetzung gehören Sänger Sam Getz, Keyboarder Brett Lindemann, Bassist Jimmy Weaver, Schlagzeuger Mikey Gould, sowie die Hintergrundsänger Bri und Jon Bryant. Der Bandname hat seinen Ursprung in der US-amerikanischen Comedy-Show Saturday Night Live. Dort gab es einen Sketch, der in einem Hotel mit Namen Welshly Arms aufgeführt wurde. Die starke Beziehung, die die Gruppe zur ihrer Heimat pflegt, wird in den Songs immer wieder deutlich. Die Musik der Band enthält sowohl Elemente aus Rock’n’Roll als auch aus Soul, Blues und Jazz. Beeinflusst wurden Welshly Arms unter anderem von Jimi Hendrix, The Temptations, Otis Redding und Howlin’ Wolf.

Tradition trifft auf Zeitlosigkeit und Moderne

Nach der Gründung veröffentlichten Welshly Arms im Jahr 2013 ihre erste EP "Welcome", gefolgt von ihrem ersten Album "Welshly Arms" zwei Jahre später. Ihre Single "Legendary" wurde 2017 zum Titelsong für den Film Power Rangers, die Fernsehserie Empire und die WWE Großveranstaltung Tables, Ladders & Chairs.

Andere Lieder kamen in der US-amerikanischen Fernsehserien Sense8 und im Trailer zu The Hateful Eight zum Einsatz. Im selben Jahr trat die Band zum ersten Mal bei Rock am Ring auf. Ein Jahr später folgte das zweite Album "No Place Is Home".