Das Duo Twenty One Pilots tritt seit 2009 auf und begeistert mit Rockmusik. Auf der Bühne stehen Tyler Robert Joseph und Joshua William Dun. Ihre Fangemeinde ist als Skeleton Clique bekannt. Das Logo der Clique besteht aus zwei Figuren. Beide Körper werden als lange Linie dargestellt, die von drei kürzeren gekreuzt werden. Die beiden Köpfe sind jeweils alien- bzw. skelettartig und sollen damit Dun und Joseph darstellen.

Harte Arbeit zahlt sich aus

Neben Joseph gehörten früher auch Nick Thomas und Chris Salih zur Band. Die beiden verließen 2011 die Band. Im selben Jahr trat Dun als festes Mitglied bei. Bereits 2009 aber brachten Joseph und Dun als Duo das Album "Twenty One Pilots" und zwei Jahre später "Regional at Best" in Eigenregie auf den Markt. 2012 unterschrieben sie ihren Plattenvertrag. Sehr erfolgreich wurde ihr drittes Album "Vessel" aus dem Jahr 2013. Das war aber noch kein Vergleich zu "Blurryface". Mit dem 2015 veröffentlichtem Album gelang Twenty One Pilots der internationale Durchbruch. In Deutschland, Österreich, Großbritannien und der Schweiz landete es in den Charts. In den USA wurden knapp 150.000 Exemplare verkauft. Das Album erreichte damit Platz eins. Einer der größten kommerziellen Erfolge des Duos wurde die Single "Heathens" aus dem Jahr 2016. Der Song wurde als Soundtrack für den Film Suicide Squad genutzt. 2018 folgte das fünfte Album "Trench". 2017 wurden Twenty One Pilots für ihren Song "Stressed Out" bei den Grammy Awards für die "Beste Popdarbietung eines Duos / einer Gruppe" ausgezeichnet. Im selben Jahr gewannen sie bei den Billboard Music Awards in den Kategorien "Bester Rock-Song", "Bester Rock-Künstler", "Beste(s) Duo/Gruppe", "Top Radio Songs Artist" und "Billboard Music Chart Achievement".