Die isländische Rockband Kaleo wurde 2012 in Mosfellsbær gegründet. Sie besteht aus dem Sänger und Gitarristen Jökull Júlíusson, dem Schlagzeuger Davíð Antonsson, dem Bassisten Daníel Ægir Kristjánsson und dem Gitarristen Rubin Pollock.

Beste Freunde seit der Grundschule

Júlíusson, Antonsson und Kristjánsson kennen sich schon von klein auf und begannen bereits früh gemeinsam Musik zu machen. Zusammen mit Gitarrist Pollock erregten sie erstmals 2012 im Rahmen des Iceland Airwaves Musikfestivals öffentlich Aufmerksamkeit. Der Durchbruch ließ nicht lange auf sich warten: Ihre Interpretation der isländischen Ballade "Vor í Vaglaskógi" wurde zu einem der meistgespielten Titel des isländischen Radiosenders Rás 2. Der Song "All The Pretty Girls" machte Kaleo auch über die Landesgrenzen hinweg bekannt. Zwischen 2014 und 2016 wurde es auf der Musikstreaming-Plattform Spotify über 28 Millionen Mal angehört. Nachdem die Band 2015 ihren Vertrag beim Label Atlantic Records unterschrieben hatte, ging es für die Musiker nach Austin im US-Bundesstaat Texas. Die Bekanntheit der Band wuchs weiter, ebenso wie das mediale Interesse an den jungen Künstlern. "All The Pretty Girls" landete zu dieser Zeit in den US-amerikanischen Adult Alternative Charts. Auch die Single "Way Down We Go" wurde ein Erfolg und wurde bei zahlreichen Fernsehserien wie Suits genutzt. In den Vereinigten Staaten und in Kanada erreichte der Titel die Top 10 der Hot Rock Single Charts. In deutschsprachigen Ländern schaffte es das Lied in die Top 20 der Charts. In Deutschland selbst stieg der Song auf Platz 6. Gleichzeitig wurde er als Soundtrack für den Film Logan genutzt. Auch der Nachfolger "No Good" wurde für eine Serie verwendet: Für die HBO-Serie Vinyl wurde der Titel als Trailoersong genutzt. Daneben ist es im Spiel The Crew 2 zu hören. 2017 begleiteten sie The Rolling Stones auf ihrer No Filter Tour als Vorgruppe und  traten dabei in Hamburg, München und Spielberg auf.