Unter dem Namen Imagine Dragons treten Sänger und Perkussionist Dan Reynolds, E-Bassist und Keyboarder Dan Reynolds, Leadgitarrist und Mandolinenspieler Daniel Wayne Sermon, Schlagzeuger Daniel Platzman sowie Keyboarder und Akustikgitarrist Elliot Schwartzman auf. Die US-amerikanische Rockband wurde 2008 in Las Vegas gegründet. Sie spielt Rock und Alternative.

Weltweit erfolgreich mit radiofreundlichem Rock

Die Besetzung der Band wurde in der Gründungszeit ordentlich durcheinandergewürfelt. Der Reihe nach: Daniel Reynolds und Andrew Tolman machten ab 2008 gemeinsam Musik. Mit Andrew Beck, Dave Lemke und Aurora Florence hatte die Band ihre erste vollständige Besetzung. Ein Jahr später ergänzte Wayne Sermon den Trupp. Lemke dagegen verließ die Gruppe wieder. Daraufhin kam Ben McKee dazu. Die erste EP "Hell and Silence" brachte den Imagine Dragons 2010 ihren ersten Vertrag ein. Im Jahr darauf folgte "Continued Silence" und zog in die US-Charts ein. Erste große Aufmerksamkeit erlangte die Band durch ihren Song "It’s Time" im Jahr 2012. Der Titel landete in den Single-Charts von über 20 Ländern. 2,5 Millionen Exemplare wurden verkauft. Daneben wurde das Lied bei den MTV Music Awards nominiert. Auch "Radioactive" war sehr erfolgreich. In einigen Ländern erreichte es die Top 5. In Schweden landete es sogar auf dem ersten Platz. Der weltweite Durchbruch war geschafft. Mit "Night Vision" erschien schließlich im selben Jahr das ebenso erfolgreiche Debütalbum. Nach sieben Millionen verkauften Einheiten wurde die Band mit 20 Platin-Schallplatten belohnt. In den USA war das Werk das meistgestreamte Album des Jahres 2013. Bei den American Music Awards gewannen die Imagine Dragons im selben Jahr in der Kategorie "Beste Alternative-Künstler". Bei den Grammy Awards gab es für den Song "Radioactive" den Preis in der Kategorie "Beste Rock-Darbietung". Mit der Veröffentlichung der Singles "I Bet My Life", "Shots" und "Dream" wurde das zweite Album "Smoke + Mirrors" angekündigt. 2015 kam es auf den Markt. Mit dem Titel "Sucker" landeten sie ihren zweiten Top-10-Hit in den deutschen Single-Charts. 2017 folgte das dritte Album "Evolve". Das Werk erreichte in über 20 Ländern die Top 10, in der Schweiz sogar Platz eins. In Deutschland wurde das Album mit Gold ausgezeichnet. Insgesamt wurden 1,3 Millionen Exemplare verkauft. Auch die weiteren Single-Auskopplungen waren überaus erfolgreich und landeten in den Spitzen der Charts verschiedener Länder. Bei den MTV Video Music Awards gewann das Video zu "Whatever It Takes" 2018 in der Kategorie "Best Rock Video". Mit dem Song "Born to Be Yours", das zusammen mit Kygo entstand, nahmen die Imagine Dragons 2018 erstmals Abstand zum Alternative Rock. Es war ebenso erfolgreich wie sein Nachfolger "Natural" aus demselben Jahr.

Ein Musikgenre ist überflüssig

Imagine Dragons sagen selbst, dass sie sich in kein Genre einteilen. Generell lässt sich ihre Musik aber als radiofreundlich beschreiben. Auch Einflüsse von Hip-Hop, Folk und Pop sind hörbar. Allgemein wird die Band dem Rock, Indie-Rock, Alternative oder Alternative Rock zugeordnet.