Die amerikanische Rockband Highly Suspect besteht aktuell aus dem Schlagzeuger Ryan Meyer, Bassist Rich Meyer sowie Gitarrist und Pianist Johnny Stevens. Alle drei treten auch als Sänger auf. Gegründet wurde die Band 2009 in Cape Cod im US-Bundesstaat Massachusetts. Das Trio spielt sowohl Hard und Progressive Rock als auch Blues Rock.

Zwei Brüder und ihr bester Freund erobern die Bühnen

Die Zwillingsbrüder Ryan und Rich Meyer sowie deren bester Freund Johnny Stevens begann ihrer Karriere als Coverband in lokalen Bars und Kneipen rund um ihre Heimat. Ab 2009 schrieben sie eigene Songs und standen kurz darauf mit Bands wie Deftones, Chevelle, Halestorm, Catfish and the Bottlemen und Scott Weiland auf der Bühne. Bis 2013 erschienen die vier EPs "First Offense", "The Gang Lion", "The Worst Humans" und "Black Ocean". Daneben wurde 2011 die Single Kollektion "Highly Suspect" veröffentlicht. 2015 kam schließlich das erste Album "Mister Asylum" auf den Markt. Die darin enthaltene Single "Lydia" landete auf Platz vier der US-amerikanischen Billboard Mainstream Rock Songs. Daneben wurde das dazugehörige Video bei MTV gezeigt. Die zweite Single "Bloodfeather" schnitt ähnlich gut ab und erreichte Platz 5 der amerikanischen Billboard Mainstream Rock Songs. Ein Jahr später folgte das zweite Album "The Boy Who Died Wolf". Als Singles wurden "Serotonia", "My Name is Human", "Little One" und "Wolf" ausgekoppelt.