2012 wurde in Frankenmuth die US-amerikanische Rockband Greta Van Fleet gegründet. Zur aktuellen Besetzung gehören Joshua Josh Kiszka, Jacob Jake Kiszka, Samuel Sam Kiszka und Daniel Danny Wagner. Der Schlagzeuger und Mitbegründer der Band Kyle Hauck verließ Greta Van Fleet 2013. Den erstem Grammy gab es für die Rockband 2019.

Eine junge Band erobert die Charts

Während seiner Highschool-Zeit jammte Jacob Kiszka zusammen mit Schlagzeuger Kyle Hauck. Später stießen sein Zwillingsbruder Joshua und das Nesthäkchen Samuel dazu. Der Bandname war schnell gefunden. Er wurde von einer Bewohnerin von Frankenmuth inspiriert. Gretna Van Fleet. Weil sie ebenfalls Musikerin war, bekam sie oft Anrufe, ob sie diejenige wäre, die am Abend ein Konzert geben würde. Ihre Erlaubnis den leicht abgewandelten Namen zu nutzen, bekamen die jungen Musiker trotzdem. Daniel Wagner sprang ab 2013 für Hauck als Schlagzeuger ein. Ein Jahr später erschien die erste Live-EP "Greta Van Fleet: Live in Detroit". Ab 2014 waren Greta Van Fleet bei Lava Records unter Vertrag. 2017 veröffentlichten ihre Debüt-EP "Black Smoke Rising", welches auf Platz 182 der US-amerikanischen Albumcharts landete. Zur gleichen Zeit wurde die Band vom Streamingdienst Apple Musik zum neuen Künstler der Woche ernannt. Direkt im Anschluss gingen die Musiker mit The Struts auf Tour. Ihre erste Single "Highway Tune" schaffte es auf Platz eins der Billboard Mainstream Rock Charts. Drei Jahre später wurden Greta Van Fleet bei den Loudwire Music Awards als "Beste neue Band" ausgezeichnet. Einen Monat später folgte die zweite EP "From the Fires". 2018 starteten die Arbeiten für das Debütalbum "Anthem of the Peaceful Army". Nach der Veröffentlichung landete es auf Platz drei der deutschen und US-amerikanischen Albumcharts. In Österreich erreichte es Platz neun und in der Schweiz Platz sechs.  87.000 Exemplare wurden davon allein in den USA verkauft. Betrachtet man nur die traditionellen Albumverkäufe, war das erste Album von Greta Van Fleet mit 80.000 Exemplaren das meistverkaufte Album der Woche. 2019 wurde die Band bei den Grammy Awards für ihre zweite EP in der Kategorie "Best Rock Album" ausgezeichnet. Auch bei den Pollstar Awards 2019 räumten die Musiker ab. Sie gewannen in der Kategorie "Best New Headliner".

Ist das nicht Led Zeppelin?

Häufig wird Greta Van Fleet eine Ähnlichkeit mit Led Zeppelin unterstellt. Das streiten die Musiker allerdings ab. In einem Interview mit dem niederländischen Magazin FaceCulture heißt es, dass Zeppelin keinen überragenden Einfluss auf die Band und das Songwriting habe. Stattdessen werden die Bandmitglieder vor allem vom Blues und der sogenannten British Invasion inspiriert. Muddy Waters, Howlin’ Wolf, Buddy Guy, Elmore James, Cream, Jefferson Airplane, The Doors, Wilson Pickett, Joe Cocker und Sam & Dave zählen zu den Haupteinflüssen. In der Anfangszeit spielten Greta Van Fleet neben eigenen Titel Coverversionen aus diesem Genre. Aktuelle Bands haben mit wenigen Ausnahmen kaum Relevanz. Nicht nur die Meinung der Musikwelt, sondern auch der Medien ist gespalten, wenn es um die Rockband geht. Während einige die Musiker für ihre Ähnlichkeit mit Led Zeppelin kritisieren, loben andere gerade diesen Aspekt.