Die deutsche Rockband AnnenMayKantereit kennt man auch als AMK. Gegründet wurde sie 2011 in Köln. Der ungewöhnliche Name setzt sich aus den Familiennamen der der Gründungsmitglieder, dem Gitarristen und Mundharmonikaspieler Christopher Annen, Henning May, der unter anderem singt und Klavier spielt und Schlagzeuger Severin Kantereit zusammen. Zur aktuellen Besetzung zählt daneben E-Bassist Malte Huck. Trompeter Ferdinand Schwarz unterstützt die Band als ständiger Gastmusiker. AnnenMayKantereit singen überwiegend deutsche Titel. Die Gruppe sticht zudem durch die raue und markante Stimme ihres Sängers hervor.

Die ehemaligen Kölner Straßenmusiker

Noch während ihrer Schulzeit am Schiller-Gymnasium in Köln-Sülz beschlossen Annen, May und Kantereit die Band zu gründen. Bei einer Jamsession auf der Uniwiese in Köln stießen die Musiker auf Bassist Lars Lötgering, der ab sofort Teil der Band war. Bereits zwei Jahre später erschien das erste Album "AMK". Das Besondere: Es entstand nicht nur in Eigenregie, sondern wurde zum Teil bei Auftritten auf der Straße aufgenommen. Heute kommt man nicht mehr so leicht an das Werk. Zu hören waren die Lieder von AMK überwiegend auf ihrem YouTube-Kanal. 2014 ersetzte Malte Huck den bisherigen Bassisten. Im gleichen Jahr begann Trompeter Ferdinand Schwarz AnnenMayKantereit auf ihren Tourneen zu unterstützen. Nachdem die Band auf ihrer ersten deutschlandweiten Clubtour unterwegs war, traten sie im Sommer auf mehreren großen Festivals auf. Das Appletree Garden Festival, das Open Flair und das Reeperbahn Festival sind nur einige Beispiele. Ende des Jahres spielten sie mehrfach als Vorband der Beatsteacks und von Clueso im Rahmen seiner Stadtrandlichter Tour auf. Innerhalb kurzer Zeit hatte sich die Gruppe einen Namen gemacht. Noch im gleichen Jahr hatten sie gute Chancen den New Music Award der ARD-Jugendprogramme zu gewinnen. Ebenfalls im selben Jahr waren AnnenMayKantereit in der Fernsehsendung Circus HalliGalli zu sehen. Dort traten sie mit ihrem Song "Oft gefragt" auf. 2015 folgten die nächste Clubtour und weitere Auftritte auf Festivals. Diesmal waren AMK beim Haldern Pop Festival und bei Rock am Ring zu Gast. Die Hip-Hop-Gruppe K.I.Z spannte die Band für ein eigenes Projekt ein. So war Sänger Henning May auf dem Album "Hurra die Welt geht unter" im Titeltrack zu hören. Im selben Jahr nahmen die Musiker die EP "Wird schon irgendwie gehen" auf und veröffentlichten diese. 2016 kam die Singleauskopplung "Pocahontas" aus dem Album "Alles nix Konkretes" auf den Markt. Das komplette Werk folgte einen Monat später. Auch einige Festivals wurden wieder besucht. So standen AnnenMayKantereit 2016 unter anderem beim Hurrican Festival und beim Highfield-Festival auf den Bühnen. Auch hatte die Gruppe wieder einen Fernsehauftritt. In der Tatort-Folge "Böser Boden" hatte die Band einen Gastauftritt mit ihrem Lied "Oft gefragt". 2018 erschien das dritte Album "Schlagschatten".